Lokfinder

ÖBB Lokfinder

Auf der Landkarte sehen Sie den nächsten aktuellen Halt aller gebrandeten Lokomotiven. Um weitere Aufenthalte oder Fahrtstrecken einer bestimmten Lok zu sehen, klicken Sie auf das jeweilige Lok-Symbol unterhalb der Landkarte. Bitte beachten Sie, dass die Lokstandorte auf der Karte auf Grund von kurzfristig betrieblich notwendigen Änderungen von dem realen Lokstandort abweichen können. Wir weisen darauf hin, dass das unbefugte Betreten von nicht-öffentlichen Bahnanlagen sowie Bahnstrecken auch zum Zweck von Foto- und Videoaufnahmen lebensgefährlich und daher ausnahmslos verboten ist.

Sollten keine Daten angezeigt werden, ist die Lok gerade nicht im Einsatz.

Seit 30 Jahren sind Gebrüder Weiss und Rail Cargo Group gemeinsam auf der Schiene unterwegs. Anlässlich dieses Jubiläums gestalteten sie die Jubiläums-Lok „Europa“, die quer durch Zentraleuropa zum Einsatz kommt.

Transporeon ist die weltweit etablierte Transportmanagement-Plattform für Verlader, Frachtführer, Spediteure und Handelsunternehmen und kooperiert mit Europas führendem Bahnlogistiker RCG für die Zukunft des intermodalen und multimodalen Transports.

Baureihe: 1116
Unter dem Motto „Football unites Europe“ stärkt der Modellbahnhersteller ROCO mit einer Botschafterlok den Zusammenhalt von Fans in ganz Europa. Denn Fußball kennt keine Grenzen und verbindet alle Menschen miteinander. Die Lok zieren dynamische Spielszenen, die Flaggen einiger Teilnehmerländer sowie europäische Elemente.

Aida, Carmen, Rigoletto und vieles mehr: Zum 100-jährigen Bestehen der Oper in der Arena von Verona gibt es 2023 ein spektakuläres Programm – und ein ebenso spektakuläres Lokbranding! Verona ist auf jeden Fall einen Besuch wert und kann zum Beispiel bequem via Nightjet erreicht werden.

2023 ist ein besonderes Jahr für die Österreichischen Bundesbahnen. Zum 100-jährigen Jubiläum der ÖBB gibt es unter dem Slogan #RICHTUNGZUKUNFT einen speziell gebrandeten Railjet, der österreichweit die Blicke auf sich zieht.

Baureihe: 1016
Österreichs Profis am Werk! sind die Spezialist:innen unter den Bauwerksabdichtern, Bodenlegern, Brunnen- und Grundbauern, Pflasterern, Steinmetzen, Stuckateuren- und Trockenausbauern, Transportbetontechnikern sowie Wärme-, Kälte-, Schall- und Branddämmern. Angehende Jungprofis können aus sieben spannenden Lehrberufen wählen.

Loknummer 1116 229

Mit Maßnahmen für eine signifikante CO2 Reduktion ab 2027 setzt Voestalpine auf eine nachhaltigere Stahlproduktion. Mit greentec steel möchte das Unternehmen so seinen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten. Die auffällig gebrandete Lok trägt die Botschaft im Netz der ÖBB durch ganz Österreich.  

Loknummer 1116.0181
Die ÖBB investieren bis 2023 rund 90 Millionen Euro in die Erneuerung der Doppelstockzüge (DOSTO). Die Modernisierung umfasst unter anderem OnBoard WLAN, die Neubezüge der Sitze, Mehrzweckbereiche in jedem Zwischenwagen mit mehr Platz für Fahrräder, Kinderwägen und Gepäck sowie neu eingerichtete Ruhezonen. Im Mai 2022 wurde zum laufenden Upgrade-Programm eine Lok der Baureihe 1116 im Cityjet-Design lackiert.

Baureihe: 1116
Mit der Botschaft „Bio. Gut für uns, gut fürs Klima.“ macht der Verein BIO AUSTRIA auf die Bedeutung der biologischen Landwirtschaft für Mensch, Tier und Umwelt aufmerksam. Die fünf porträtierten Biobäuerinnen und Biobauern bewirtschaften Höfe in fünf verschiedenen Bundesländern und stellen unterschiedliche Bio-Lebensmittel her.

Nächster Halt: Job mit Sinn. Die ÖBB sind mit über 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlingen einer der größten heimischen Arbeitergeber. Auf der Seite karriere.oebb.at finden Bewerber:innen eine aktuelle Übersicht über alle Berufsmöglichkeiten bei den ÖBB.

Taurus 1116-244 auf RJ 44

Taufe am 26. Oktober 2021 durch Leonore Gewessler, Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

Der Railjet im Klimaticket-Design trägt als Klimajet die Botschaft des Klimatickets „Eins für alle“ durch ganz Österreich. Die auffällige Gestaltung mit Wahrzeichen aus ganz Österreich macht den Klimajet zu einem begehrten Fotomotiv für Trainspotter und Bahnfreunde.

Baureihe: 1116
Die SPARDA-BANK konzentriert sich seit über 80 Jahren nur auf Arbeitnehmer:innnen und auf den österreichischen Markt. Mit der SPARDA Lok zeigt die Traditionsbank in frischem, dynamischem Look starke Präsenz in ganz Österreich.

Baureihe: 1293
Die ÖBB werden mit der neuen Generation der Nightjets noch komfortableres Reisen bei Nacht anbieten. Entwickelt und gebaut werden die Nachtzüge im Siemens Mobility-Werk in Wien.
Ab Ende 2022 werden die neuen hochmodernen Züge auf Schiene sein.

Das Fahrzeug wurde 2021, nach der Neugestaltung des Logos der Kärntner Linien, vom Land Kärnten in Auftrag gegeben.
Seit April ist der 4024-113-4 mit dem auffälligen Design im Nahverkehr Kärnten unterwegs.

Baureihe: 1216
Ab Ende Mai 2021 erweitern die ÖBB ihren bestehenden Nachtreiseverkehr und fahren unter anderem auch nach Amsterdam.
Eine gebrandete Lok der Baureihe 1216 dient künftig als Werbeträger und unterstützt die begleitende Werbekampagne.

Baureihe: 1116
Die Lok 'BIO AUSTRIA NÖ und Wien' transportiert die Botschaft "Mit Bio fahren wir alle besser" klimafreundlich durch ganz Niederösterreich und Wien. Klima- und Umweltschutz leben Biobäuerinnen und Biobauern tagtäglich - in Persona des BIO AUSTRIA Obst- und Gemüsebauers Rudi Maierhofer aus Karlstetten.

Baureihe: 1116
Egal womit Sie unterwegs sind: Unter diesem Motto steht die Neugestaltung der ÖAMTC Lok. Abgebildet sind unterschiedliche Mobilitätsformen von Skateboard bis hin zu PKW und Autobus

Die erste modernisierte TALENT-1 Nahverkehrsgarnitur im neuen Design rollt bereits über Oberösterreichs Schienen. 24 Garnituren des Modells TALENT-1 werden bis 2023 modernisiert, 14 davon im S-Bahn OÖ Design.

Taufe: 22.10.2020 durch Verteidigungsministerin Mag. Klaudia Tanner und  ÖBB-CEO Andreas Matthä

Das Jagdkommando beim Fallschirmsprung und ein Gebirgssoldat im Schnee in den österreichischen Alpen – das sind die Bilder, die im neuen Bundesheer-Design das Aussehen der Bundesheer-Lok prägen. Markant ist der Leitspruch "Wir schützen Österreich" und soll den Zugreisenden die Bedeutung des Heeres für die Landesverteidigung und als strategische Reserve der Republik vermitteln.

30 Jahre europäischer Binnenmarkt
Der Binnenmarkt ist seit 1993 einer der Eckpfeiler der EU-Integration. Durch ihn wird der freie Verkehr von Waren, Dienstleistungen, Kapital und Personen innerhalb der EU genauso wie innerhalb eines einzelnen Landes ermöglicht.

Taufe am 02.12.2019. Taufpaten waren Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, ÖBB-CEO Andreas Matthä, Bundesratspräsident Karl Bader sowie die Zweite bzw. der Dritte Nationalratspräsident/-in Doris Bures und Norbert Hofer. Mit der Lok wird das Bewusstsein geschärft, dass Demokratie nichts Selbstverständliches ist. Gleichzeitig werden die Demokratie-Bildungsangebote des Parlaments unter dem Schlagwort "Demokratie in Bewegung" unterstützt.

Der neue Claim "Heute. Für morgen. Für uns." resultiert aus dem Markenversprechen der ÖBB. Die Gestaltung der Lok macht den Claim für alle erlebbar.

Baureihe: 1293
Die 1293.018 ist die fünfhundertste Lok, welche ÖBB bei Siemens gekauft hat. Somit sind folgende Siemens-Lokomotivreihen bei den ÖBB in Verwendung: 1016, 1116, 1216, 2016 und 1293

Baureihe: 1116
Mit Fahrplanwechsel 2016/17 erweitern die ÖBB ihren bestehenden Nachtreisezugverkehr um zahlreiche weitere internationale Verbindungen. Ab dann fahren alle Nachtreisezüge unter der Marke "Nightjet". Eine gebrandete railjet Lok dient als Werbeträger und unterstützt die begleitende Werbekampagne.

Baureihe: 1116
Getauft am 07.11.2016 durch Innenminister Wolfgang Sobotka und Andreas Matthä Vorstandsvorsitzender der ÖBB-Holding AG Die Zusammenarbeit zwischen den ÖBB und dem BM.I wurde 2005 in einer Kooperationsvereinbarung festgelegt. Ziel ist die Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung.

Baureihe: 1016
Die Lok "Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband" wurde anlässlich der KAT 15, der Leistungsshow der Feuerwehren Niederösterreichs in Tulln im September 2015, realisiert.

Baureihe: 1116
Taufe am 15.05.2013 durch Georg Kasperkovitz und Erik Regter, Vorstände der Rail Cargo Austria AG.
Die Rail Cargo Group ist die neue Marke der Güterverkehrsaktivitäten des ÖBB-Konzerns. Sie umfasst neben der österreichischen operativen Leitgesellschaft Rail Cargo Austria AG weitere 60 Logistikgesellschaften in 15 Ländern Zentral-, Süd- und Ost-Europas.

Baureihe: 1216